Samstag, 31. August 2019, Jahreshauptversammlung TSV Heusenstamm
15.00 Uhr, TSV MAINGAU-Halle

Die TSV Heusenstamm lädt zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen für
Samstag, 31. August 2019, 15.00 Uhr, in die TSV MAINGAU-Halle herzlich ein.
Bereits an 14.30 Uhr sind alle Mitglieder herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen und guten Gesprächen sich auf die Versammlung einzustimmen.

TAGESORDNUNG
1.      Eröffnung und Begrüßung 

2.     Totengedenken
3.     Jahresbericht desVorstandes
4.      Vorstellung deJahresabschlusses2018
5.      Bericht der Kassenprüfer
6.      Aussprache zu den Punkten bis 5
7.      Entlastung des Vorstands für das Wirtschaftsjahr2018
8.      Neuwahl des Vorstands
              a.     Wahdes/derVorsitzenden
              b.    Wahvon vier stellvertretendenVorsitzenden
                
c.     WahldesVorstandsFinanzen
9.        Anträge 
(Anträge sind bis spätestens 21. Aug.2019 einzureichen)

10.     Verschiedenes
11.     Schlusswort

Carsten Müller
Vorsitzender TSV Heusenstamm



8. Flutlichtelfmeterschießen: Der Team-Event für alle Gruppen und Vereine in Heusenstamm

Die Fußballabteilung der TSV Heusenstamm veranstaltet am Freitag, den 30. August 2019 das 8. Heusenstammer Flutlichtelfmeterschießen. Turnierbeginn ist um 19:00 Uhr. Der TSV Sommergarten hat bereits ab 18:30 Uhr geöffnet und bietet leckeres vom Grill sowie gekühlte Getränke. Im letzten Jahr hatten sich 64 Mannschaften für das Turnier angemeldet. Das Flutlichtelfmeterschießen wird in Turnierform gespielt. Pro Mannschaft werden 5 Personen benötigt. Egal ob Verein, Firma oder sonstige Gruppierung, jeder kann sich anmelden. Es können Frauen-, Männer- und Mixed-Teams an den Start gehen. Es wird eine Startgebühr von 10 € erhoben.


Plakat FES 2019 JPG 724x1024

Lokal-Derby beim TV Rembrücken
Im Sonntag, den 1. September 2019 kommt es zum ersten Derby in der Kreisliga A. Vor drei Wochen im Kreispokal siegte die TSV Heusenstamm mit 3-2. Ein spanndes Spiel ist zu erwarten und Heusenstamm hat sein Lokalderby.
13.00 Uhr TV Rembrücken II - TSV Heusenstamm II  1-2
15.00 Uhr TV Rembrücken I  - TSV Heusenstamm I   0-2
 

Abnahmetermine Sportabzeichen 2019
Die Abnahmetermine für das Sportabzeichen 2019 der Abteilung Fitness sind terminiert:
02.07.-02.09.2019. Details unter: Abteilung Fitness



Handballfrauen HSG Obertshausen/Heusenstamm schaffen Aufstieg in die Bezirksoberliga

Ein Jahr nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga schaffen die Handballerinnen der HSG Obertshausen/Heusenstamm,
(Spielgemeinschaft aus TG Obertshausen/TSV Heusenstamm) die sofortige Rückkehr in die Bezirksoberliga. Glückwunsch an das Team und Trainer Jens Wintterlin, die sich künftig in der Bezirksoberliga fest etablieren wollen.


Heimpremiere der Fußball in die Saison 2019/20
Freitag, 16. August 2019, 20.00 Uhr TSV Heusenstamm I - Spvgg. Hainstadt I

Mit der jüngsten Mannschaft, die je für die TSV aufgelaufen ist, startet die TSV Heusenstamm an der Martinseestraße 6 die Heimpremiere der Saison 2019/20. Nach Platz 3 in der Vorsaison und weiterer Verjüngung darf man gespannt sein, wie sich das junge Team in der neuen Saison schlägt.   
Zwar wurde mit einer 2-1 Niederlage beim SV Zellhausen gestartet, nach starker 1. Halbzeit ging der Faden verloren. Die jüngste Mannschaft, die je für den TSV Heusenstamm auf dem Platz Stand zweichnet sich dadurch aus, dass im 17ner Kader standen am Sonntag 13 Spieler standen, die aus der TSV-Jugend hervorgegangen sind.

Die Fußballabteilung hat sich für diesen Abend einiges einfallen lassen. Um 18:00 Uhr öffnet der TSV Biergarten und bietet Kleinigkeiten zum Essen sowie eine große Getränkeauswahl an. Die D2-Junioren der TSV spielen um 18:30 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen die SSG Langen. Das TSV-Veranstaltungsteam, das sind Susi und Michael Rauch, Tina Walther, Sebastian Höhn, Jürgen Schmidt und Jens Krostewitz, spenden an diesem Abend 20l Freibier. Der Fassanstich erfolgt um 19:00 Uhr durch Bürgermeister Halil Öztas.


IMG 2317
Außerdem können Dauerkarten zum Preis von 45,- Euro erworben werden. Die beiden Mannschaften werden beim Einlaufen von TSV Jugendspielern begleitet. Ab 20:30 Uhr Uhr kann auch der Bundesligaauftakt zwischen Bayern München und Hertha BSC Berlin auf der Terrasse und im Vereinsheim verfolgt werden. 

Das alles spricht für einen tollen Fußballabend bei der TSV. Die TSV Fußballer freuen sich auf zahlreiche Zuschauer. Support Your Local Team!



Turnabteilung startet neuen PILATES - Kurs am 10. Mai
 2019

Am Freitag, den 10. Mai 2019 startet die Turnabteilung einen neuen PILATES Kurs.
Das beliebte Fitness Workout findet jeweils an 10 Terminen im Spiegelsaal der TSV MAINGAU-Halle  unter der Leitung von Christine Frederking statt. Mit Pilates wird die Funktion der Wirbelsäule als tragendes System gestärkt - für eine aufrechte Körperhaltung und ein gutes Körpergefühl.
Für den einstündigen Kurs wird eine Gebühr von 60€ für Nichtmitglieder und 10 Termine erhoben.
Mitglieder zahlen 20 €. Anmeldung über die Geschäftsstelle oder per Mail:                                    
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Dr Blond - Die Partyband am Bannturm

Am Samstag, den 03. August 2019 um 20:00 Uhr präsentiert die TSV Fußballabteilung die Partyband
Doctor Blond 
auf der Bühne am Bannturm. Doctor Blond ist eine erfolgreiche Partyband aus dem
Frankfurter Raum mit langjähriger Erfahrung. Die Band bietet einen rasanten Stilmix aus Pop, Rock,
Soul, NDW aus 5 Jahrzehnten. Die große Songauswahl und die mitreißende Show sind ein absoluter
Stimmungsgarant.

Der Festplatz am Bannturm ist ab 18:30 Uhr geöffnet. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.
Der Eintritt kostet 9,- Euro an der Abendkasse und 7,- Euro im Vorverkauf.



Doctor Blond 2019

Die Sportabzeichen-Saison 2019 hat wieder begonnen. 

Ab April 2019 läuft wieder das Training auf der Sportanlage Martinsee.Es richtet sich an Jung und Alt, Anfänger und Fortgeschrittene und insbesondere Familien sind eingeladen hier gemeinsam zu trainieren und sich vorzubereiten. Die Sportabzeichenprüfung darf ab dem 6. Lebensjahr abgelegt werden und eine Altersgrenze gibt es hierfür nicht. In den 4 Prüfungen geht es darum seine persönliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit in Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination nachzuweisen.

Ein Nachweis der Schwimmfähigkeit ist nach wie vor Voraussetzung zum Erwerb des Sportabzeichens. Unsere Sportabzeichen-Erwerber von 2018, freuen sich über weitere Teilnehmer diesem Jahr. Die Prüfungsabnahme ist auch für „Nicht-Vereinsmit-glieder“ möglich.Im Schwimmbad Heusenstamm finden wie immer unsere Abnahmen (2 Termine) in den Sommerferien statt.
Wer lieber 20 km Rad fährt als 3000m zu laufen, kann dies in Obertshausen tun, oder 7,5km Walking /Nordic Walking ist nach Absprache auch möglich. Weitere Informationen und Details hierzu erhalten Sie im Training, oder
unter Telefon: 06106/660913 und TSV- Geschäftsstelle 06104/63871.
Möchten Sie sich über die Anforderungen vorab genauer informieren? Sie finden alles im Internet unter 
www.deutsches-sportabzeichen.de

Erfolgreiche Saison 2018/2019 für die Fußballer
Die Fußballabteilung hatte in der abgelaufenen Saison 19 Jugendmannschaften und 3 Seniorenmannschaft am Start. Das Herzstück der Abteilung ist die Jugendabteilung, die breit aufgestellt ist. Die eigene Jugend ist richtungsweisend für den zukünftigen Weg der Fußball-Abteilung:  Den Verantwortlichen ist bewusst, dass dies ein langer aber alternativloser Weg ist. Künftig sollen die eigenen Jugendspieler das Gerüst der Seniorenmannschaft stellen.

Mit der Gründung einer neuen G - und F - Jugend wurde die Warteliste reduziert.  Dies ist allen Verantwortlichen ein großes Ärgernis, denn es ist weder den Kindern noch den Eltern zu vermitteln, dass sie nicht Fußball spielen können. Jedoch brauchen wir hierzu sowohl qualifizierte Trainer und Betreuer, wie auch die notwendigen Platzkapazitäten.
Die BI - Jugend spielten in der Saison 18/19 erneut in der Gruppenliga. E I, C I, B II und - A-Jugend spielen in der Kreisliga.

TSV Fußballer haben die Erwartungen in der Saison 2018/19 deutlich übertroffen.
Die mit 8  
A-Jugendspielern harmonisch zusammengewachsene 1. Mannschaft wurde mit 64 Punkten und 98:39 Toren Zweiter in der A-Liga. In der Relegationsrunde hatte das Team die Chance auf den Aufstieg in die Kreisoberliga, die jedoch nicht geschafft wurde.
Ein großartiger Erfolg, mit dem zum Saisonstart niemand rechnen konnte. Aufsteiger in die KOL ist Teutonia Hausen. Die Relegation gewann der TV Dreieichenhain. Beim 1-1 im Heimspiel war in einer Abwehrschlacht der TV Dreieichenhain die glücklichere Mannschaft, trotz starker Leistung der TSV Mannschaft, die das jüngste Team in der ablaufenden Saison stellte.
Die zweite Mannschaft wurde mit 29 Punkten 7. in der Kreisliga C.


G1
Das Team der F - Junioren mit den Trainern Thorsten Jalowy und Max Schöndorf


TSV Turnerinnen erreichen Qualifikationspunkte für die Deutschen Jugendmeisterschaften 

Am Sonntag, den 07. April trafen sich die besten Turnerinnen aus Hessen zu den Jugendmeisterschaften. Hier ging es darum möglichst viele Punkte zu erturnen um sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu qualifizieren.

Anna Kneisel startet das erste Mal in einem Kürwettkampf und war die jüngste Teilnehmerin. Anna zeigte viel neuerlernte Elemente an jedem Gerät. Sie zeigte schöne Leistungen an allen Geräten. Die höchste Wertung erhielt Anna am Sprung mit über 10 Punkten. Am Ende gewann Anna die Goldmedaille und wurde Hessische Meisterin. Auch wurde geleichzeigte Titel für jedes einzelne Gerät vergeben. Hier wurden die Wertungen der AK 12 und 13 zusammen bewertet. An jedem Gerät erhielt Anna außerdem die Silbermedaille.

Nancy Ceynowa startete in einem starken Teilnehmerfeld. Sie zeigte eine beeindruckende Leistung am Sprung und Barren. Der Schwebebalken verlief nicht ganz optimal. Am Boden zeigte sie die Höchstschwierigkeiten des Tages: Doppelsalto rückwärts gehockt, ganze Schraube vorwärts und Doppelschraube rückwärts. Im Endergebnis lag sie trotz Fehlern nur knapp hinter den Turnerinnen vor ihr auf dem Podest und konnte sich über den Gewinn der Bronzemedaille freuen.  In der Ehrung der Einzelwertungen, die gemeinsam mit den Turnerinnen der AK 15 bewertet wurden, war die Freunde über Gold am Stufenbarren und Silber am Sprung besonders groß. Nancy qualifizierte sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bretten (Baden-Württemberg), die am 25./26. Mai 2019 stattfinden.

Josephine Bureik ist Hessenmeisterin

Die Turnerinnen der LK I standen im Landesfinale. Sie kämpfen um die begehrten Plätze für den Deutschland Cup.
In der Altersklasse 12-13 gingen Josephine Bureik und Emelie Hornak an den Start. Josi kam sehr gut durch alle Geräte und konnte besonders am Boden mit 13,00 Punkte mit der besten Wertung sich präsentieren. Durch ihre starken und kontinuierlichen Leistungen an allen Geräten wurde sie am Schluss als Hessenmeisterin geehrte und konnte die verdiente Goldmedaille entgegennehmen. Auch Emily zeigte einen tollen Wettkampf und belegte in einen tollen 7.Platz.


Erster Wettkampf nach Aufstieg in die Landesliga IV für TSV Turnerinnen

Am 06. April fanden die ersten Ligawettkämpfe für die Turnerinnen der TSV Heusenstamm statt. Als die deutlich jüngste Mannschaft gingen unsere Turnerinnen Emelie Hornak, Elina Schäfer, Mira-Lina Seidel, Lena Haisch, Mia Bohnert und Wilma Böhme an den Start. Am Ende belegten sie in einem starken Teilnehmerfeld einen tollen 6. Platz. Ein weiterer Wettkampf steht noch aus.

TSV Turnerinnen starten mit 2. Platz in der Landesliga II 

Einen starken Wettkampf zeigte die Mannschaft in der Landesliga II. Hier turnten Nia Riebel, Manya Faber, Tabea Hock, Josephine Bureik, Anna Kneisel und Nancy Ceynowa. Leider verletzte sich Nia Riebel bei ihrer letzten Übung so sehr, dass sie die Übung nicht zu Ende turnen konnte. Trotz der fehlenden Punkte ist es ein riesiger Erfolg, dass die Mannschaft am Ende auf dem 2.Platz in der Tabelle steht.



TSV-Orchester mit positivem Ausblick

Jahreshauptversammlung des Blasorchesters der TSV Heusenstamm

Wahlen standen nicht auf der Tagesordnung der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TSV Blasorchesters und so konnte Abteilungsleiterin Gundi Wilz ganz das aktive Vereinsleben des Orchesters in den Mittelpunkt der Versammlung stellen. 

Der Jahresbericht der stellvertretenden Abteilungsleiterin und Schriftführerin Yvonne Sassen erinnerte die Musiker noch einmal an die zahlreichen Auftritte und Veranstaltungen, die in 2018 von den verschiedenen Orchestern des Vereins bestritten wurden.  Die Konzerte auf der Landesgartenschau und auf der Konzertreise nach Eichstätt, das Gemeinschaftskonzert mit der Stadtkapelle in Rembrücken sowie die traditionellen Herbstkonzerte waren nur einige Höhepunkte des vergangenen Jahres. Besonders hervorzuheben ist die Verleihung des Kulturpreises 2018 der Stadt Heusenstamm an die Jugendabteilung des TSV Blasorchesters durch Bürgermeister Öztas. Diese zählt neben zwei BläserKlassen, auch das Kinder- sowie das Jugendblasorchester. Neu ins Leben gerufen wurde zudem eine Erwachsenen-Bläserklasse, die das musikalische Angebot der TSVler erweitert.

Kassierer Matthias Mittel stellte der Versammlung in seinem Kassenbericht die finanzielle Situation der Abteilung dar, bevor Gundi Wilz einen Ausblick auf die aktuellen Veranstaltungen im 110. Jubiläumsjahr gab: Eine musikalische Stadtführung, das Open-Air Konzert mit Band im Rahmen des Kultursommers, eine Konzertreise in die Rhön und die beiden Festkonzerte zum Abschluss des Jahres stehen u. a. auf dem Programm des Blasorchesters. Dazu kommen kirchliche Einsätze sowie Probetage und -wochenenden in allen Orchestergruppen.

Im Rahmen der Versammlung bedankte sich die Abteilungsvorsitzende bei dem Vorstandsgremium, den musikalischen Leitungen sowie allen Mitgliedern der Abteilung für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit.

KulturpreisMit dem Kulturpreis der Stadt Heusenstamm wurde 2018 die erfolgreiche Jugendarbeit des Blasorchesters ausgezeichnet, die man nicht nur sehen, sondern vor allem hören kann. 



Die jungen Wilden machen viel Freude
TSV-Fußballer ziehen bei Jahreshauptversammlung positive Bilanz, suchen aber noch mehr Unterstützung 

Die Fußballabteilung der TSV Heusenstamm blickt optimistisch in die Zukunft. Das Vorstandsteam um Abteilungsleiter Eugen Kern stellte bei der mit 48 Mitgliedern gut besuchten Jahreshauptversammlung im Clubhaus am Martinsee die Ergebnisse seiner nunmehr zweijährigen Arbeit vor. „Wir sind auf einem guten Weg“, so Kern, der für eine zweite zweijährige Amtszeit wiedergewählt wurde. Neu im Vorstand ist der langjährige Kapitän der ersten Mannschaft, Pascal Vincenzo, der den Sportlichen Leiter Andreas Kahl künftig bei dessen Arbeit unterstützt. Stellvertreter Vorsitzender bleibt  Jens Krostewitz, die Jugendleitung hat Marcel Spiegel übernommen, Schriftführerin Gabi Schmitz sowie die Kassierer  Matthias Resch und Markus Resch bleiben dem Vorstand erhalten.

Kern legte in seiner Bilanz besonderen Wert auf den „wesentlichen Beitrag“ des Klubs in der Jugend-Sozialarbeit für Heusenstamm. Er dankte besonders den Jugendtrainern, die mit ihren Teams nicht nur zweimal in der Woche trainieren und am Wochenende bei Spiele betreuen, sondern noch viele Aktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen unternehmen.  Mit 19 Jugend- und drei Seniorenmannschaften und insgesamt 504 Mitgliedern in der Fußballabteilung gehört die TSV zu den größten Fußballsparten im Kreis Offenbach. „Wir setzen auf die eigene Jugend, dieser Weg ist alternativlos“, unterstrich Kern und konnte das mit Zahlen belegen. Denn in der ersten Mannschaft spielen nicht weniger als acht letztjährige und aktuelle A-Junioren aus dem eigenen Nachwuchs.

Der Erfolg und der  herrschende Teamgeist geben dem Konzept der „Jungen Wilden“ recht. „Auch die erfahrenen Spieler, die dem Kader die notwendige Stabilität geben, haben in diesem Jahr hervorragend funktioniert. Jung und Erfahrung bilden eine tolle Einheit“, so Kern, der sich über die Rückkehr einiger Ex-Jugendspieler im Seniorenteam besonders freut: „Die Tür steht bei uns immer offen.“

Derzeit befindet sich die Mannschaft der Trainer Anel Nazic und Stefano de Astis hinter Tabellenführer Teutonia Hausen und vor den Verfolgern Wiking Offenbach und TSV Lämmerspiel auf einem Relegationsplatz der Kreisliga A. „Darauf können wir stolz sein. Die gute Jugendarbeit trägt Früchte. Das muss uns Ansporn für die Zukunft sein. Der Aufstieg in die Kreisoberliga wäre schön, ist aber sicher kein Muss“, so Kern, der den Trainern für deren Arbeit dankte und auch die Vorarbeit der Jugendtrainer Michael Ott, Daniele Abanese und Matthias Kukla ausdrücklich erwähnte.

Zufrieden ist die TSV-Fußballabteilung auch mit der Entwicklung der von Ingo Knirsch gecoachten zweiten Mannschaft, die in 2019 noch ungeschlagen ist. Die hohe Trainingsbeteiligung und der gute Austausch zwischen beiden Teams fällt auf. „20 Spieler bei der Ersten im Training und auch 20 Spieler im Training der Zweiten – das hatten wir hier schon lange nicht mehr.“  Kern ist zudem der spürbar höhere Zuschauerzuspruch bei Heimspielen positiv ins Auge gefallen: „Mittlerweile finden Zuschauer den Weg zu uns, die man viele Jahre nicht mehr gesehen hat.“

Kassierer Markus Resch berichtete von einem Überschuss von 2800 Euro im vergangenen Geschäftsjahr, die durch viele Aktivitäten sowie eine sparsame Haushaltsführung erwirtschaftet wurden und für Investitionen verplant sind. Zusätzlich habe das verstärkte Bemühungen um Sponsoren auf der Einnahmeseite Früchte getragen. Das  Spendenaufkommen sei allerdings zurückgegangen. „Wir würden uns über neue Förderer sehr freuen und danken unseren verlässlichen Partnern“, ergänzte Kern.

Um die Betreuung der Jugendteams zu optimieren, suchen die TSV-Fußballer zudem weitere engagierte Trainer und bieten diesen Unterstützung bei der Ausbildung. „Volker Sedlacek, Katharina Dühmert, Thorsen Jalovy und Jochen Metz haben die Lizenz und stehen stellvertretend für das, was wir weiter ausbauen wollen“, so Kern, „die Jugendabteilung möchte allen Kindern die Möglichkeit bieten, Fußball zu spielen. Hier fehlen jedoch im Winterhalbjahr Trainingszeiten und generell auch Trainer.“  Gesucht werden auch weitere Freiwillige, die sich im Verein engagieren wollen. „Wir brauchen viele helfende Hände.“

Einen besonderen Dank schenkte Kern den Schiedsrichtern. „Aktuell haben wir sieben Schiedsrichter, die für die TSV  Heusenstamm im Einsatz sind.“ Als erfreulich bezeichnete der Fußballvorstand die Initiative von Gerhard Bender, der am 31. August bereits zum dritten Mal zum Treffen der Altfußballer ins Clubheim lädt und dort zuletzt 50 Ehemalige begrüßen konnte.

Echte Highlights im Terminkalender sind auch die Veranstaltungen, die von Jens Krostewitz und dem Veranstaltungsteam organisiert werden. Für 2019 sind fest terminiert:  27./28. April: 10. Cordial-Cup Turnier mit Rekordfeld von 32 Teams, 15 Juni:  Hopfenfest, 3. August: Konzert von Dr Blond am Bannturm, 30. August: Flutlichtelfmeterschießen.

20190403 213246

Der neugewählte Vorstand der Fußballabteilung von links nach rechts:Pascal Vincenzo, Matthias Resch, Marcel Spiegel, Eugen Kern, Jens Krostewitz, Markus Resch, Andreas Kahl.
Es fehlt: Gabi Schmitz



Traditionelles Hopfenfestival am Samstag, 15. Juni 2019
,


Die TSV Heusenstamm Fußballer laden zum traditionellen Hopfenfestival
am Samstag, 15. Juni 2019, in die Martinseestraße 6, herzlich ein.
Tolle Biere stehen wieder zur Auswahl. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Wir freuen sich auf Ihren Besuch.
Im Rahmen des Hopfenfestivals findet auch der Hopfencup statt. Ab 15 Uhr ermitteln die Alte Herren
Teams von Brasilia Heusenstamm, BSC Offenbach, TSV Dudenhofen, Teutonia Hausen,
Weizenkicker Heusenstamm und TSV Heusenstamm
 den Gewinner des Hopfencups 2019.



TSV Fußballer in der Relegation zur Kreisoberliga


Mit 64 Punkten und einem Torverhältnis von 98:39 Toren sicherten sich die TSV Fußballer Platz 2 in der Kreisliga A. Während in der letzten Saison erst am vorletzten Spieltag der Klassenerhalt gesichert wurde, schaffte das Team, mit 8 Spielern aus der eigenen A-Jugend, ein kleines Fußballwunder. Als Belohnung spielt das Team jetzt in der Aufstiegsrunde zur Kreisoberliga gegen KV Mühlheim und SV Dreieichenhain. 

Das Spiel in Mühlheim wurde klar verloren. Zu sehr spürte man die Anspannung und Nervosität des jungen Teams in ihrem ersten Relegationsspiel. Doch noch war nichts verloren. Volle Konzentration auf das Heimspiel gegen den SV Dreieichenhain. Eine starke Leistung zeigte das junge Team, jedoch fehlte das notwendige Glück. Nach der 1-0 Führung erzielte Deieichenhain das 1-1 per Handelfmeter und verteidigte in einer Abwehrschlacht das Unentschieden, was den Aufstieg bedeutete. Trotzdem dürfen
wir alle stolz sein, denn das jüngste Team der Liga hat uns allen viel Spaß gemacht, uns immer wieder überrascht und mehr erreicht, als wir uns zum Saisonstart erträumt haben.

Samstag, 1. Juni 2019,    17.00 Uhr  SV Dreieichenhain - KV Mühlheim   1:0
Dienstag, 4. Juni 2019,    19.15 Uhr  KV Mühlheim - TSV Heusenstamm  3-0
Freitag,    7. Juni 2019,    20.00 Uhr  TSV Heusenstamm - SV Dreieichenhain 1-1



IMG 0969


Für Demokratie - Für Europa

Unter diesem Motto veranstalteten die demokratischen Parteien Heusenstamms (CDU, FDP, FWH, Grüne und SPD) einen gemeinsamen Sternmarsch im Vorfeld der Europawahl.

Besonders für die junge Generation ist Europa kein Projekt mehr, sondern eine Lebensrealität. Bisher wurde erreicht:
- Eine gemeinsame Währung,
- Wir können frei reisen und arbeiten, begegnen uns. Viele Freundschaften wurden geschlossen
Dafür brauchen wir auch weiterhin ein starkes, demokratisches und solidarisches Europa. Heusenstamm ist durch die Städtepartnerschaften schon seit vielen Jahren für Europa aktiv.

Wir haben der europäischen Integration viel zu verdanken, haben hohe Erwartungen an eine gemeinsame Zukunft und sollten zusammen stehen für Europa. Deshalb ist es höchste Zeit, dass wir uns nach außen als pro-europäisch positionieren.

Die Europäische Union wird derzeit immer wieder vor neue Zerreißproben gestellt: Die sich seit 60 Jahren stetig vertiefende europäische Integration wird in Frage gestellt. Abschottung und Nationalstaatlichkeit werden mit verschärftem Ton gefordert. Das Vereinigte Königreich hat mit dem Brexit-Referendum den Prozess eingeleitet, aus der Union auszutreten. In einigen anderen Ländern wie Polen, Ungarn und Italien  sind nationalistische, fremdenfeindliche und rassistische Parteien an Regierungen beteiligt und äußern ihre Positionen zunehmend offen in der Mitte der Gesellschaft. Sie tragen dazu bei, dass demokratiefeind- liche Einstellungen in Europa normalisiert werden.

Rechtspopulisten, wie die AFD in Deutschland mit ihrem Führungsteam Jörg Meuten, Alexander Gauland, Matteo Salvini (Lega Nord, Italien), Marcel de Graaff (Partei für die Freiheit, Niederlande), Janice Atkinson (United Kingdom Independence Party, Großbritannien), Harald Vilimsky (FPÖ, Österreich), Marine Le Pen (Front National, Frankreich), Geert Wilders (Partei für die Freiheit, Niederlande) mobilisieren gegen Europa und die Demokratie.

Was wir stets vor Augen haben sollten: Die europäische Zusammenarbeit war und ist die friedliche Antwort auf zwei Weltkriege: Einige Staaten entschieden sich dazu, nie mehr Kriege entstehen zu lassen. Während die EU-Kompetenzen seither besonders in der Wirtschafts- und Währungspolitik gestiegen sind, machte die politische Union langsamer Fortschritte. Gleichzeitig sind neue Herausforderungen entstanden: Klimawandel und Globalisierung sind gute Beispiele, die nicht mit „Kleinstaaterei“ gelöst werden können. Europa muss auch für diese Herausforderungen die Antwort sein.

Deshalb setzte Heusenstamm ein gemeinsames äußeres Zeichen für Europa setzen! 
Jetzt gilt es am Sonntag zur Wahl zu gehen: Für eine gemeinsame Zukunft in Europa!





TSV Heusenstamm veranstaltet zum 10x das Qualifizierungsturnier Cordial-Cup

Startplätze für das Finalturnier Pfingsten Kitzbühel Alpen/Wilder Kaiser werden ausgespielt

Am 27.und 28. April 2019 veranstaltet die Fußballabteilung des TSV Heusenstamm zwei große Qualifikationsturniere zum 10jährigen Jubiläum des Cordial-Cups in Heusenstamm. Gespielt wird an beiden Tagen sowohl an den Sportgeländen Martinsee 1 als auch am Martinsee 2. In Heusenstamm trifft das größte Teilnehmerfeld bei allen Qualifizierungsturnieren in ganz Eurpoa aufeinander. Die Teams kämpfen um die Teilnahme an der Finalrunde an Pfingsten in den Kitzbüheler Alpen/Wilder Kaiser .

Dort findet vom 7. – 10. Juni 2019 eines der größten Fußballturniere in Europa statt. Mannschaften wie der FC Barcelona, Ajay Amsterdam, TSG Hoffenheim, FC Augsburg, VFB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Borussia Dortmund, Red Bull Salzburg und viele weitere bekannte Profi-Jugendteams sind beim Turnier dabei. Aber auch bekannte Größen des Fußballs haben mit ihren Mannschaften bei Cordia-Cup gespielt und Erfolge gefeiert, wie David Alba, Thomas Müller oder Sami Khedira.

Am Samstag , den 27. April 2019 startet das Qualifikationsturnier mit der D-Jugend. Das Turnier beginnt um 9:30 Uhr.    Das Teilnehmerfeld ist mit 32 Mannschaften aus nah und fern sehr gut besetzt. Neben der eigenen D-Jugend nehmen u.a. Mannschaften wie KSV Hessen Kassel, FC Viktoria Köln, TSG Wieseck, KSV Baunatal und SC Hessen Dreieich teil. 
Das Endspiel findet um 17:15 Uhr am Sportgelände Martinsee 2 der TSV Fußballer statt. 

Am 28.4.beginnt das E-Jugend Turnier um 10 Uhr. Auch bei diesem Turnier ist das Teilnehmerfeld mit sogar 36 Mannschaften sehr gut aufgestellt: SV Wehen Wiesbaden, SV Viktoria Aschaffenburg, Rot-Weiss Frankfurt, TSV Havelse und Kooperationsvereine von Profivereinen wie z.B. TSG Wieseck, SpVgg 05 Oberrad, SC Hessen Dreieich und 1. FC TSG Königstein, um nur einige Vereine zu nennen.

Für Verpflegung ist an beiden Tagen bestens gesorgt. Zudem gibt es auch ein Spielangebot für große und kleine Fußballbegeisterte, z.B. Torwand schießen, die Puma Skill Arena sowie ein Feuerwehrauto mit verschiedenen Spielangeboten. Am Sonntag, den 28.4. wird zudem auch eine Tombola mit tollen Preisen angeboten. Die Hauptpreise sind ein Mobiltelefon, ein Wochenende mit einem Audi Cabrio und der Gutschein für eine einwöchige Reise in die Kitzbueheler Alpen. Das Finale findet um 17:20 Uhr ebenfalls wieder am Sportgelände Martinsee 2 der  TSV Fußballer statt. 
Die Fußballabteilung des TSV Heusenstamm freut sich auf zahlreiche Zuschauer und bietet Spitzenfußball im Jugendbereich.



Treffen der Altfußballer


Am Freitag, 15. März 2019 trafen  sich die Altfußballer der TSV Heusenstamm im Clubhaus am Martinsee. Das erste Zusammensein der Ex-Kicker war im September vergangenen Jahres ein voller Erfolg. Organisiert vom ehemaligen Kapitän der ersten Mannschaft, Gerd Bender, kamen nicht weniger als 60 Ehemalige, der Älteste über 90 Jahre alt,  ins Clubhaus. Eine ähnliche Zahl strebt der 74-Jährige auch diesmal wieder an. „Die einstigen Mitspieler haben mich gebeten, ein solches Treffen im Halbjahresrhythmus zu organisieren“, so der ehemalige Leiter der Fußballabteilung, der sich am Wochenende über Siege der aktuellen ersten und zweiten Mannschaft freuen konnte.    

52885531 2040128016095230 1483235761326129152 n 2

Am 10.03.2019, um 15 Uhr, findet die Generalprobe, der „ShowCase“, der Patriots Cheerleader vom TSV Heusenstamm im Kultur- und Sportzentrum Martinsee statt. Die mittlerweile auf 90 Mitglieder angewachsene Sparte der Turnabteilung wird mit vier Teams ihre Wettkampfauftritte präsentieren. Zusätzlich sind befreundete Vereine vertreten wie Monstercheer aus Frankfurt, Shine Diamonds aus Griesheim und die TG Angels Cheerleader aus Darmstadt.
Sie bereiten sich alle aktuell auf die Regionalmeisterschaft am 23.03.2019 in Hanau vor. Wenn ihr gute Stimmung, Adrenalin und sportliche Talente sehen wollt kommt vorbei!  Für das leiblichen Wohl ist gesorgt, der Eintritt ist frei.


TSV Blasorchester feiert 2019 das 110-jährige Jubiläum.
Zum Start der Jubiläumsjahres, findet am Samstag, 09.02.2019 in der 
TSV-Halle eine Hüttengaudi mit Live-Musik statt.

86cdfc5d b05e 48f8 b9b3 e83e0aa16f4f

Die TSV-Maingau-Halle verwandelt sich in das örtliche Hofbräuhaus. Damit die Gaudi authentisch steigen kann, sind alle Gäste aufgefordert, sich in ihre uhrigen Trachten zu werfen. 
Drei Formationen des Blasorchesters werden den Abend über mit zünftiger Musik unterhalten. Von Stimmungsmusik zum mitsingen und -klatschen bis zu Musik im Oberkrainer- und Egerländer- Stil wird einiges geboten.
Einlass ist bereits ab 18 Uhr. Karten sind im Geschenkehaus Kämmerer erhältlich oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 reservierbar. 

Volles Haus beim Neujahresempfang der TSV Fußballabteilung am 27. Jan. 2019 in Martinsee.

Unter den Gästen Vertreter derPolitik, angeführt von Bürgermeister Halil Öztas, Vertretern des Magistrats, des Stadtparlaments und der Parteien CDU, FDP, Freien Wählern und SPD in Heusenstamm. Gäste aus dem Sport mit dem Stellv. Vors. Sportkreis Offenbach und Vors. des Fußballkreises Jörg Wagner und dem Ehrenamtsbeauftragen Michael Grieben sowie zahlreiche Mitglieder, Freunde, Förderer, Trainer, Betreuer, Elternvertreter und Schiedsrichter.

50628584 145369923028547 4610521476699783168 n


Der Abteilungs-Vorsitzende Eugen Kern zog einen großen Bogen von der aktuellen gesellschaftlichen Verfassung zu den Anforderungen an den Verein. „Es muss uns gelingen, dass die Gesellschaft wieder mehr zusammenhält und mit Optimismus die Zukunft anpackt. Dazu leistet die TSV Heusenstamm mit 3000 Mitgliedern im Gesamtverein als zweitgrößter Verein im Kreis nach der SG Egelsbach einen wichtigen Beitrag. In allen Altersstufen, quer durch die gesellschaftlichen Strukturen." Und dies ginge nur mit einem engagierten Ehrenamt, Trainern und Betreuern, guten Sportstätten und einem Angebot, das den Bedürfnissen und Erwartungen der Mitglieder entspricht. Deshalb habe der Gesamtverein das Zukunftsprojekt "Vereinsentwicklung" angestoßen und werde bald mit seinen Überlegungen und Ergebnissen aus Arbeitsrunden mit den Abteilungen auf die Mitglieder und die Politik zukommen, um notwendige Baumaßnahmen an der Maingauhalle zu besprechen. 

Kern äußerte die „herzliche Bitte“ an die Politik, die Jugendarbeit mit allein über 300 jugendlichen Mitgliedern in der TSV-Fußballabteilung bei der Gebührenentlastung mehr zu berücksichtigen als bisher. "Mit 19 Jugendmannschaften sind wir mit führend im Kreis und verpflichten uns dem Breitensport. Wir wollen natürlich auch Leistungsstarke fördern. Jedoch zählen in der TSV nicht nur Siege. Dies ist prakti-zierte Jugend-Sozial- und Integrationsarbeit in unserer Stadt. Wir haben im Jahr 2017 fast 19.000 Euro Platzgebühren bezahlt“, rechnete der Fußballchef vor, fügte aber auch an: „Wir sind dankbar für die guten Bedingungen.“ Von Oktober bis März in den Wintermonaten seien bis zu 7 Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz. Deshalb haben wir auf Anfrage der Stadt und der CDU auch Argumente geliefert, warum ein zweiter Kunstrasenplatz wünschenswert sei, für den sich auch andere Vereine stark machen.

Mit dem Abstieg in die A-Klasse habe die Fußballabteilung harte Jahre hinter sich. Erfreulich in dieser Saison, dass die 1. Mannschaft mit 8 Spielern aus der A-Jugend noch Chancen auf die Relegation habe. Teutonia Hausen 49 Punkte, sowie mit je 40 Punkten für SG Wiking und die TSV.  Auch hätten viele den Weg wieder zurück auf den Sportplatz gefunden, die man viele Jahre nicht mehr gesehen habe. Die 2. Mannschaft muss sich in der Rückrunde deutlich steigern. Trainer Markus Becker hat mit der A-Jugend Platz 3 der Hallenkreismeisterschaft geschafft und ist erst gegen Gruppenlegisten gescheitert.

Im Veranstaltungskalender für 2019 ständen 4 spannende Veranstaltungen:
22.03.2918  Frühlingserwachen "Wir tanzen die Sonne herbei" 
                    
Livemusik mit Looping Maddes
27./28.04.2019 zum 10x Qualifizierungsturnier für den Cordial-Cup mit 32 / 36 Team
15.06.2019 Hopfenfest mit AH Turnier
03.08.2019 Konzert der Kult- und Partyband Dr. Blond am Bannturm
30.08.2019 Flutlicht Elfmeterschießen. (2018 mit 52 Teams)

Bürgermeister Halil Ötztas würdigte die TSV-Fußballer und die gesamte TSV für deren "enorme Arbeit im Sinner der Stadt" und dankte dem "ehrenamtliche Engage-ment". Die Stadt mühe sich aktuell um Landesgelder zur Sanierung der Sportanlagen.

Eine besondere Auszeichnung wurde Dr. Dieter Zinke beim Neujahrsempfang zuteil. Der alte Fahrensmann erhielt für seine nimmermüde Unterstützung für die TSV-Fußballer von den eigens angereisten Funktionären des Fußballkreises Offenbach, Jörg Wagner und Michael Grieben, den DFB-Ehrenamtspreis.

EhrungZinke


Um weitere Einblicke in das Vereinsleben zu geben, führte Jan Christian Müller, der PR-Chef noch Interviews mit dem Trainer unserer Jüngsten, André Linken, dem neuen Jugendleiter Marcel Spiegel, dem Spielausschussvorsitzenden Andreas Kahl und den Seniorentrainern Anel Nazic und Ingo Knirsch durch.