TSVLOGO

WICHTIGE MITTEILUNG


Liebe Mitglieder der TSV Heusenstamm,

unser Verein hat eine lange Tradition. Er zeichnet sich durch ein hochwertiges Sport- und Kulturangebot aus, durch das er sich einen guten Ruf in Heusenstamm erarbeitet hat. Vereine unterliegen ebenso wie die Gesellschaft einem ständigen Wandel und müssen sich darauf einstellen.

Dies betrifft nicht nur die Anforderungen an die Trainingseinrichtungen, sondern auch weitere Bereiche wie Verwaltung, Buchhaltung und Organisation. Dies alles führt zu steigenden Kosten. Auf der anderen Seite müssen wir feststellen, dass wir zwar weiter von der Öffentlichen Hand gefördert werden, dass nicht jedes Anliegen gefördert werden kann. Dies bedeutet, dass die Vereine gezwungen sind, sich ein eigenes gesichertes finanzielles Fundament zu schaffen.

Daher hat die Mitgliederversammlung am 27. Juni 2015 auf Vorschlag des Vorstandes beschlossen, die Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2016 zu erhöhen. Die Grundbeiträge werden sich für Erwachsene um 1,20 Euro und für Kinder sowie passive Mitglieder um 0,60 Euro im Monat erhöhen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Monatsbeitrag sich aus zwei Komponenten zusammensetzt. Der monatliche Beitrag besteht aus dem Grundbeitrag, der an den Hauptverein geht und der u.a. zur Finanzierung der Geschäftsstelle sowie der vereinseigenen Immobilien benötigt wird, sowie dem Abteilungsbeitrag, den die Abteilungen festlegen und der das dortige Sportangebot finanziert. Daher weisen wir darauf hin, dass es in den Abteilungen Dance Academy, Schwimmen, Handball, Freizeitsport, Fitness und Turnen zu einer weiteren Erhöhung kommt, die entsprechend mit dem nächsten Bankeinzug eingezogen wird.
Wir sind überzeugt, dass wir so das hochwertige Angebot des Vereins langfristig sichern und hoffen auf Ihr Verständnis. Wir wünschen allen Mitgliedern und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2016.

Mit freundlichen Grüßen

Der TSV-Vorstand



Jubilaren-Ehrung am Sonntag, den 18. Oktober 2015 in der TSV Maingau-Halle.
Einblicke in die Arbeit und Leistungsvielfalt der 12 TSV-Abteilungen.

TSV Heusenstamm bedankt sich für die Treue der Jubilare.

142 Jahre ist die TSV Heusenstamm jung. Sie lebt von Ihren über 2700 Mitgliedern, ihren Übungsleitern, Betreuern und Helfern, die für ein qualitativ hochwertiges Angebot sorgen, ob Leistungs- Breiten- oder Freizeitsport. Vorsitzender Carsten Müller dankte den Jubilaren 2015, die für 25, 40, 50 und 75 Jahre Treue ausgezeichnet wurden. Es sei heute nicht mehr selbstverständlich, so der Vorsitzende, dass so viele Mitglieder auch nach ihrer Aktivenzeit dem Verein die Treue halten.


okt2015 00


okt2015 01


75 Jahre Mitgliedschaft und Treue zum TSV Heusenstamm

Heinz Sperl, Turnabteilung und Hans Zimmermann, Fußballabteilung waren Leistungssportler und Vorbilder in ihren Sportarten. Die Ehrung für 75 Jahre Treue übernahmen unser Ehrenvorsitzenden Karl Rebell und unser Vorsitzender Carsten Müller.



Die TSV Heusenstamm beglückwünscht Halil Öztas zur Wahl zum neuen Bürgermeister unserer Stadt Heusenstamm.

Wir wünschen Herrn Öztas ein glückliches Händchen und den notwendigen Erfolg zum Wohle unserer Stadt. Die TSV Heusenstamm freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Mit ihren 2700 Mitgliedern leistet unser Verein einen wesentlichen Beitrag in unserer Stadt und ist soziale Heimat für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Diese Arbeit wird ehrenamtlich durch die Trainer, Betreuer und Helfer geleistet, ohne die ein Angebot für fast 1400 Kinder und Jugendliche in Heusenstamm nicht möglich wäre.

Der Bürgermeisterwahlkampf hat in den letzten Monaten Heusenstamm bewegt. Uwe Giebel, Thomas Hartmann, Halil Öztas und Hans-Peter Löw führten einen fairen Wahlkampf und sorgten dafür, dass in Heusenstamm die Stadtpolitik in diesen Wochen zum Thema Nr. 1 wurde. Die TSV Heusenstamm bedankt sich bei allen Kandidaten. Sie standen in separaten Gesprächsrunden dem Gesamtvorstand konstruktiv Rede und Antwort. Viele entwickelten Ideen, besonders in Ansätze für konstruktives Miteinander, sollten in den nächsten Monaten aufgegriffen werden.



Unsere 12 TSV Abteilungen blicken zurück und schauen nach vorne.
(Für weitere Details und vertiefende Informationen besuchen sie die jeweilige Abteilungs-Website).



1. Das Blasorchester

Herbstkonzert, der musikalische Höhepunkt

Das traditionelle Herbstkonzert bildet den musikalischen Höhepunkt im Jahreskalender des TSV Blasorchesters. Auch in diesem Jahr laden die verschiedenen Orchester der Abteilung, am Samstag, den 14.11.2015 und Samstag, den 21.11.2015, jeweils ab 19:30 Uhr zu ihrem Herbstkonzert ein. Dieses Jahr steht das Motto Kinderkram auf dem Programm für das die Musiker mit ihren Dirigenten schon seit Wochen fleißig proben.


okt2015 02

Das große Blasorchester bei ihrem Auftritt Herbstkonzert 2014.



Probenwochenende:

In Vorbereitung auf das Herbstkonzert verbrachten die BläserKlassen und das Jugendorchester mit über 40 Kindern und Jugendlichen ihr Probenwochenende auf der Burg Rothenfels. Unter der Leitung der Dirigenten Sebastian Früchel und Sarah Werner übten die heranwachsenden Musiker für das Herbstkonzert des Blasorchesters. Neben dem Üben standen ein Spielabend, eine Nachtwanderung und eine Burg-Rallye auf dem Programm.

Auch das große Blasorchester machte sich im Oktober auf nach Weinheim an der Bergstraße, um für das Herbstkonzert zu proben.


BläserKlasse

Im Jahr 2002 startete das Blasorchester die erste BläserKlasse und sichert sich damit den Nachwuchs und die Zukunft. Am Samstag, 26. September, war es nun wieder soweit: Blas- und Schlaginstrumente durften im Probenraum des Blasorchesters nach Herzenslust ausprobiert werden.

Wo sonst gibt es die Möglichkeit, auf einem Schlagzeug zu trommeln? Wer möchte gerne ein Fagott aus der Nähe kennenlernen oder hat genug Puste, um einer Tuba Töne zu entlocken?

Angesprochen wurden Kinder vom dritten bis fünften Schuljahr, mit denen das Orchester eine neue BläserKlasse ins Leben gerufen hat. Ausbilder und Mitglieder des Blasorchesters stellten die Instrumente vor, danach konnten die Kinder selbst die Instrumente ausprobieren.Ziel ist es, die Jugendlichen nach und nach ins Jugendorchester zu integrieren. Dies ist mit den ersten BläserKlassen schon erfolgreich gelungen. Neben der BläserKlasse gibt es zusätzlich wöchentlichen Einzel- oder Gruppenunterricht.


okt2015 22

Die BläserKlasse auf Ausbildungsfahrt


Start in der ersten und zweiten Schulklasse

Die Musikalische Grundausbildung für Schulkinder der ersten und zweiten Klasse bietet das Blasorchester wieder an. Neben der Blöckflöte lernt der Nachwuchs auch das Notenlesen. Nach zwei Jahren steht dann der Wechsel in die Bläserklasse an, wobei das Wunsch-instrument gewählt werden kann. Wer mehr wissen möchte, kann sich vorab an die Jugendleiterin Stefanie Hoppe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wenden.

In Kooperation mit dem Konkordia Kinderchor und der Adalbert Stifter Schule ist für 2016 ein Musicalprojekt in Vorbereitung.


5 Jubilare, die Verantwortung im Verein übernommen haben.

Auf der Jubilaren-Ehrung ehrte die TSV Heusenstamm verdiente Mitglieder durch die Abteilungsleitung und stellv. TSV Vorsitzende Gundi Wilz und TSV Vorsitzender Carsten Müller.


okt2015 04

25 Jahre: Alexander Resch, Friedrich Lischke, 40 Jahre: Claus-Jürgen Holzamer und Rainer Lenz, 50 Jahre: Friedel Paul


Teilhabe an der Diplomprüfung unseres Dirigenten


Das der Dirigent des Blasorchesters der TSV souverän ein Orchester leiten kann, dass können die Zuschauer bei jedem Auftritt sehen und hören. Doch Musik macht Sebastian Früchel nicht nur mit dem Taktstock in der Hand, sondern auch mit der Posaune. Und das nicht einfach so: Sebastian Früchel hat Posaune studiert und in diesem Jahr seine Diplomprüfung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt abgelegt. Die Musikerinnen und Musiker des großen Orchesters durften ihren „Chef“dabei unterstützen und begleiteten ihn bei seiner erfolgreich bestanden Abschlussprüfung.


okt2015 05

Ein unvergessenes Erlebnis für die Musiker und ihren Dirigenten Sebastian Früchel.



2. Kampfsportabteilung Karate

Die Sommerfreizeit der Karateabteilung führte die Karateka nach Hohenroda in die Röhn. In einer großen und gemischten Gruppe absolvierten die Kampfsportler mehrere Einheiten an der frischen Luft in der Natur.

Erfolgreich war auch das Schnupperangebot der Abteilung. Das Angebot für die beiden Zielgruppen Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre sowie Erwachsene ab 40 Jahre wurde gut angenommen. Auch für 2016 sind wieder Ausflüge geplant.


okt2015 06

Trainingslager am am Gardasee. Neben intensivem Sport kam die Muse nicht zu kurz.


Die Karate - Abteilung führte ein intensives Training durch. Dies führte dazu, dass der Nachwuchs den nächst höheren Gurt erlangte.

Vom 9.-11 Oktober 2015 fand ein Lehrgang mit Anki Takahashi und Yasuo Sakurai in der Sporthalle am Wörth in Tauberbischofsheim statt. Zum gleichen Zeitraum ging die Keiko Herbstfahrt in die Jugendherberge Witzenhausen.

Am 7. Nov. 2015 findet für alle Prüfungsanwärter ein Pflichtlehrgang in Heusenstamm statt. Ukemi-Lehrgang (Fallübungen in Verbindung mit Bogy Karateka) stehen auf dem Programm. Der Jahreabschluss für Erwachsene findet am 28. November 2015 satt.



3. Kampsportabteilung Jui-Jitzu

Vom 2. bis 4. Oktober 2015  fand eine Wochenendlehrgang  für Erwachsene der Abteilung Jiu-Jitsu auf der Ronneburg statt. Der Lehrgang bestand aus Chi-Ryu Aiki-Jitsz von Jhonny Bernaschewice (ein belgischer Großmeister), zu dem die Abteilung freundliche Kontakte pflegt und Kobudo, traditioneller Waffenkampf von Okinawa. Auch der gesellschaftliche Teil kam nicht zu kurz.

Vom 10. bis 11. Oktober 2015 fand ein Wochenendlehrgang in Hainburg statt. Der Selbstverteidigungsworkshop wurde geleitet von Michael Szumlewski und Holger Platt, die die vielen Verteidigungstechniken eindrucksvoll vorstellten.

Erfreulich ist, dass die Renovierung des Gruppenraums im Keller des Martinseegebäudes abgeschlossen ist und das Training wieder normal stattfindet. Mit großem Eifer sind die Kinder wieder bei der Vorbereitung für die Weihnachtsvorführung.


okt2015 07

51 Kinder der Abteilung Jiu-Jitsu haben in diesem Jahr ihre Prüfung zur nächsten Gürtelfarbe bestanden. Die Kinder Kyu-Grade Streifen gelb bis Streifen braun waren vertreten. (Auf dem Bild sind nicht alle erfolgreichen Kinder abgebildet).



4. Kampfsportabteilung Judo/Taekwondo / Kickboxen

Die Abteilung hat sich intern neu formiert. Zur Zeit wird auch nach einer neuen Trainings- und Wettkampfstätte für den Kampfsport gesucht.

Bei den Hessischen Judo-Einzelmeisterschaften in Petersberg errang Nina Gelhausen in der weiblichen Altersklasse U12 und in der Gewichtsklasse bis 27 KG die Silbermedallie.


okt2015 08

Unter Prüfer Uwe Gehrisch legten viele Kinder und Jugendliche  im Juli 2015 ihre Gürtelprüfung erfolgreich ab.



5. Handballabteilung

Für unsere Handballer hat die Saison 2015/16 begonnen. Am Spielbetrieb nehmen 7 Mannschaften teil, davon 5 Jugend- und 2 Seniorenmannschaften.


okt2015 23

C-Jugend HSG Obertshausen/Heusenstamm


okt2015 24

Die Damenmannschaft HSG Obertshausen/Heusenstamm Saison 2015/16



6. Freizeitsport Hollywood

20 Jahre Freizeitabteilung Hollywood feierte die Abteilung, die in den letzten beiden Jahrzehnten stets offen für neue, zeitgemäße Trends im Sport ist und diese Themen in ihr Sportangebot aufgenommen hat. Mit diesem Sportangebot werden aktive Menschen jeden Alters angesprochen und zusammen geführt. Gesundheit und Prävention, Freude und Gesellschaft sind die Ziele. Mit ihrem Konzept "Bewegung verbindet" hat die Abteilung mehrfach die Auszeichnung "Sterne des Sports" des Deutschen Sportbundes erhalten.

Der Höhepunkt des Jubiläums fand im Biergarten des TSV Turngartens statt. Ein Fest mit Aktiven und vielen Ehemaligen.

Die Abteilung hat aktuell zwei neue Angebote in ihrem Programm:


1. Fitness für Babys ab 3 Monate:

Geführte Bewegung schon im Säuglingsalter fördert eine gesunde Motorikentwicklung und gibt den Kindern mehr Selbstbewusstsein und Stärke. Damit wird dem natürlichen Bewegungsbedürfnis der Babys und Kleinkinder Rechnung getragen. Schnupperkurse starten am 3. November 2015.In einer zweiten Gruppe sind Kleinkinder von 12-18 Monate im Training.


2. Ski – Fit für die Skisaison 2015/16

Das neue Winterangebot bereitet auf die neue Skisaison vor. Ein Muss für jeden Skifahrer. Richtiges Aufwärmen, gezieltes Training der verschiedenen Körperregionen sowie Relaxen und Apres-Ski Workout stehen auf dem Programm. Kursbeginn: 5. Nov. 2015


Kids in Action heißt das ehemalige Angebot Zumba® Kids. Das Angebot geht damit stärker auf die Bedürfnisse der Kids ein.

Zumba® ist Trendsport und sehr gefragt. Viele Leute suchen gezielt danach. Übungsleiterin Sylvia Franke hat regen Zulauf und bietet auch immer wieder Schnupperkurse an. Mehr dazu unter: www.tsv-hollywood.de


okt2015 09

Übungsleiterin Sylvia Franke mit ihrer Zumba® Trainingsgruppe.


okt2015 10

Für 25 jährige Vereinstreue wurde am 18. Oktober 2015 Alexandra Werner von TSV Vorsitzenden Carsten Müller, Stellv. Vorsitzenden Lisa Miny und der Abteilungsvorsitzenden Kathrin Seyfritz ausgezeichnet.



7. Fitness-Abteilung

Die Abteilung startete im Herbst mit ihrem traditionellen Angebot Ski-Gymnastik.

Unter der Leitung von Svenja und Markus Heidl werden vor allem Muskulatur und Ausdauer trainiert, damit am Berg das Verletzungsrisiko sinkt und das Skifahren zu einem Erlebnis wird.


okt2015 11

Auf der Jubilarenehrung zeichnete Vorsitzender Carsten Müller, die Stellv. Vorsitzende Lisa Miny und Abteilungsleiterin Petra Delhaes aus:
25 Jahre: Angelika Rumpf und Stephanie Schmitt
40 Jahre: Eleonore Rupp und Christel Bitter



8. Schwimmabteilung

Die Schwimmabteilung hat einen neuen Abteilungsvorstand. Auf der Jahreshauptversammlung am 7. September 2015 faden Neuwahlen statt. Unser Dank gilt auch dem ehemaligen Vorsitzenden Dr. Martin Witting, der aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte und den ausgeschiedenen Abteilungsvorständen.


okt2015 12

Manfred Schulz wurde zum neuen Abteilungsleiter gewählt. Er bildet zusammen mit Stellvertreterin Petra Koppert und der sportlichen Leiterin Christel Mazura das neue Führungsdrio.


Desweiteren wurden die Posten des Kassen-,Vergnügungs- und des Pressewartes neu besetzt.

Aktuell ist die Abteilung an die Grenzen der Aufnahmekapazität im Baby-, Kinder- und Jugendschwimmen angekommen. Hier sollen mit der Leitung des Schwimmbades Heusenstamm Gespräche geführt werden um zusätzliche Schwimmzeiten und Bahnen zu erhalten. Im Schwimmsport sind eine 1., 2. und Nachwuchsmannschaft im Einsatz. Ferner gibt es Kleinkinder- und Babyschwimmen, Master Schwimmen und eine Kleinkindergruppe.


okt2015 13

Die Schwimmabteilung ist stolz auf ihren erfolgreichen Schwimmnachwuchs.



9. Leichtathletik-Abteilung

Beim Kreisvergleichskampf der Schüler im Rudolf-Harbig-Stadion in Bruchköbel traten neun Kreisverbände aus Hessen an. Die Mannschaft aus dem Kreis Offenbach-Hanau gewann den Vergleichswettkampf.
Onur Kaan Özdemir über 50 m und 4x50 m Staffel und Lukas Bergbauer im Weitsprung, beide M11, gehörten zur Mannschaft und sammelten fleißig Punkte.


Die Vereinsmeisterschaft der Klassen U8-U12 fanden auf dem Sportplatz Martinsee statt.

Bei den KM im Mehrkampf in Neu Isenburg errangen die Schüler/innen zwei Siege und sehr gute Platzierungen: Im Dreikampf der Schüler errang Lukas Bergbauer (M11) den 1. Rang mit hervorragenden 4,38 m. Den zweiten Sieg gab es durch Onur Kaan Özdemir (M10), ebenfalls im Dreikampf.


okt2015 14

Trainer Wöhle mit seinen Schützlingen nach einem erfolgreichen Wettkampf



10. Dance Academy

Das Musical Aladdin wurde 3x in der TSV Maingau Halle aufgeührt. Die Nachfrage für das Musical konnte nicht befriedigt werden. Wer Anfang der 90er Jahre ein Kind war, hat das Intro aus dem Disney Musical "Aladdin" noch im Ohr. Thorsten Hellmich und Simone Landschreiber schlugen den Bogen von klassischer Musik und modernen Popsongs.


okt2015 15

Für alle die dabei waren, ein unvergessenes Erlebnis


90 Kinder bestanden die Prüfung im Bereich Modern Dance durch die englische Tanzlehrer Vereinigung.
Zur Zeit finden Ballettproben für ein gemeinsames Projekt mit dem Theaterclub Elmar, Offenbach statt. Die Aufführung ist im Capitol, Offenbach geplant.
Auch 2016 ist wieder eine Aufführung während des Kultursommers der Stadt Heusenstamm in Vorbereitung.



11. Fußball-Abteilung

In der Saison 2015/16 ist die Abteilung Fußball mit 20 Mannschaften am Start. Davon 17 Jugendmannschaften, 2 Seniorenmannschaften und ein Alte Herren Team.

Erfolgreich im oberen Drittel sind die erste und zweite Seniorenmannschaft in ihren Liegen nach dem 1. Drittel der Saison platziert. Hatten die Verantwortlichen vor zwei Jahren überlegt, die AH-Mannschaft zu schließen, hat eine Erneuerung stattgefun-den. Montags von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr sind zwischen 16 und 28 Spieler im Trainingsbetrieb. Der Jahresausflug führt vom 16. und 17. Jan. 2016 nach Köln.

Die A-Jugend mit Trainer Michael Ott und Co-Trainer Zafer Sukan gewann im Oktober den Kreispokal Offenbach, durch einen 2-1 Erfolg gegen die TSG Neu-Isenburg. Für die Mannschaft um Trainer Michael Ott war es der 7. Titel im Juniorenalter: 5 Meisterschaften und 2 Pokalsiege unterstreichen den kontinuierlichen Erfolg der Mannschaft und belegt die zielgerichtete Jugendarbeit.


okt2015 16

A-Jugend TSV Heusenstamm wurde im Oktober Kreispokalsieger 2015.


okt2015 17

Bei der Jubilaren Ehrung dankten Vorsitzender Carsten Müller, der Stellv. Vorsitzende Kurt Kerckow und Abteilungsleiter Lothar Kruck für die Vereinstreue:
25 Jahre: Balazs Hupka und Daniel Kruck
40 Jahre: Dr. Dieter Zinke


Mit dem Bildband "20 Jahre Frauenfußball 1972-1992" erinnern ehemalige Fußballerinnen des TSV Heusenstamm an das Sportliche, das menschliche Miteinander einer damals neuen Sportart für Frauen, die sie gemeinsam mit ihren Betreuer Martin Schwald erlebten haben.

Das Thema Flüchtlinge in Heusenstamm und der schnellen Integration beschäftigt auch die TSV Heusenstamm Mitglieder. Die Fußballabteilung hat angeboten, bei Interesse ein Ballsportangebot anzubieten. Jan Chrisitan Müller und Eugen Kern haben sich bereiterklärt, das Angebot durchzuführen. Weitere Freiwillige sind herzlich willkommen.

32 Teams nahmen im September 2015 am vierten Flutlicht-Elfmeterschießen teil. Vereine, Firmen, Politiker und Privatpersonen traten zum Duell Schütze gegen Torwart am Elfmeterpunkt an. Jens Krostewitz und sein Helferteam sorgten für viel Spass allter Mitmacher. Bunt gemischte Teams von 10 bis 80 Jahren, mit Mannschaftsspielern bis Erstkickern, Männlein oder Weiblein, es hat war ein toller Abend. Deshalb jetzt schon den Termin für das Elfmeterschießen 2016 vormerken: Freitag, 02. September 2016

Schon im 7. Jahr richtete die TSV Heusenstamm Jugendabteilung im Oktober 2015 die Qualifikationsturniere des Cordial-Cups U11, U13 und U15 aus. Die Siegermannschaften bestreiten das Finalturnier über Pfingsten 2016 in der Region Kitzbühel. Mögliche Gruppengegner sind u.a. Bayern München, Hamburger SV, VFB Stuttgart, TSG Hoffenheim,1. FC Nürnberg, FC Basel, Red Bull Salzburg usw., um nur einige Top Teams zu nennen. Thomas Achenbach steht mit seinem Team für die Qualität des Turniers und wird bei der Turnierbesprechung wieder als Vorzeigegast-geber ausgezeichnet. Die TSV Heusenstamm nimmt mit ihren U11,13 und 15 - Mannschaften als Turnierausrichter an dem Finalturnier teil.


okt2015 18

U 11 mit dem Cordial Cup Verantwortlichen Hans Grübler, ehemals Greuter Fürth



12. Turn-Abteilung

Bei der Jubilaren Ehrung wurde Christel Wilhelm, für 50 Jahre Mitgliedschaft von TSV Vorsitzenden Carsten Müller und der Abteilungsvorsitzenden Silvia Lampert ausgezeichnet.


okt2015 19

Danke Christel Wilhelm für 50 Jahre Treue.


Das Turnangebot umfasst: Kinderturnen, Geräteturnen und Gymnastik/Fitness.

Die Kunstturnerinnen haben bei den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften zwei 3. Plätze und einen 4. Platz belegt.


okt2015 20

Besonders im Turnen gibt es ohne Fleiß keinen Preis


okt2015 21

Anna Kneisel hat beim Leistungstest den 1. Platz belegt und hat sich damit für den Landeskader nominieren können.

Die Cheerleader bestehen derzeit aus einem Senior-Team und einem Junior All Girl-Team und konnte sich in zahlreichen Wettbewerben beweisen.

Die Wandergruppe war im August 2015 zu einer Mehrtageswanderung im Thüringer Wald.

Die Volleyball Gruppe nimmt mit 4 Gruppen am Spielbetrieb teil.

Die Jedermänner feierten in 2015 ihr 50 jähriges Bestehen. Während früher intensiv Volleyball gespielt wurde stehen heute Bosseln und Boulespiel auf dem Programm.
Die Jedermänner Gruppe machte als Höhepunkt ihrer 50jähriges Jubiläumsfeier einen Ausflug an die Wasserkuppe, Hilders und Fulda.

Vielfältige Angebote bietet die Abteilung im Bereich Gymnastik. Gesundheits- und Fitness-Training wird für Senioren, Frauen und Männer in unterschiedlichen Gruppen mit und ohne Geräte angeboten, sowie Wirbelsäulengymnastik, Fatburner und Gymnastik.

Die TSV Heusenstamm bleibt die mitgliedsstärkste Bürgerbewegung in Heusenstamm.

Trotz Überangebot an kommerziellen Sport- und Fitnessstudios ist der Run auf die Vereinsangebote ungebrochen. Der Sport kann seine soziale Funktion nur erfüllen, wenn er gemeinsam betrieben wird. Wenn gemeinsam gewonnen und verloren wird, die Integrationsfähigkeit gelernt, Raum für Bewegung und Begegnung geschaffen wird und so ein soziale Heimat für Kinder, Jugendliche und Erwachsene besteht.

Auf der Jahreshauptversammlung am 27. Juni 2015 konnte der Vorsitzende Carsten Müller die erfreuliche Mitteilung verkünden, dass die TSV Heusenstamm im Juni 2015 über 2.700 Vereinsmitglieder habe. Dies ist, trotz aller Diskussionen um die demografische Entwicklung, eine Zunahme in den letzten 2 Jahren von über 200 Mitgliedern. Auch im 142 Jahr beweise die TSV Heusenstamm ihre Attraktivität und Agilität für das Gemeinwohl.

Heusenstamm ist traditionell eine Stadt mit ausgeprägtem Vereinsleben, wie die zahlreichen Aktivitäten der Heusenstammer Vereine beweisen, die die Stadt prägen.

Auch die Vereinsarbeit beim TSV Heusenstamm wird getragen wird von den ehrenamtlichen Frauen und Männern im Verein. Hierzu werden Übungsleiter ausgebildet, was einen erheblichen Zeit – und Kostenaufwand für die Protagonisten und die Abteilung bedeutet. Und die Suche nach Mitgliedern, die die ehrenamtliche Arbeit neben den Übungsleitern gewährleisten, was immer schwieriger wird.

In der alltäglichen Diskussion, wenn es um den Stellenwert des Sports in der Kommune sowie um Mittelzuweisungen geht, sind diese Aspekte grundlegende Argumente für die Sicherung der Rahmenbedingungen vor Ort. So weist Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel zu recht darauf hin: „Die Vereine sind der Politik gegenüber keine Bittsteller. Jeder Euro, der den Vereinen aus den Finanzmitteln der Kommune, der Stadt, dem Kreis, dem Land oder dem Bund zufließt, wird hundertfach an die Gesellschaft zurückgegeben“.

Eine besondere Art von persönlichem, finanziellen Engagement war notwendig, als vor Jahren die Sanierung der eigenen Maingau Halle anstand. Es gab die Alternative, für 6% einen Bankkredit aufzunehmen oder alternativ die Idee eines zinslosen Mitglieds-Darlehn zu verwirklichen. Unter Federführung des heutigen Ehrenvorsitzenden Karl Rebell wurden 180.000 € eingesammelt. Und ein Jahr früher als geplant konnte er der Versammlung mitteilen, dass die restlichen Mitgliedsdarlehn in diesen Tagen zurückgezahlt werden.

Hand angelegt wurde auch bei Bau des Multifunktionshauses an der Martinsee-Straße. Der Erfolg, in der Summe konnten Einsparungen gegenüber der Planung realisiert werden.

Die Aktivitäten in den Abteilungen werden aktuell durch 12 Abteilungen getragen:

1. Turnabteilung:

Die größte Abteilung in der TSV Heusenstamm mit 750 Mitgliedern und verschiedensten Angeboten für Kinder und Erwachsene.

Im Bereich Eltern-Kind-Turnen und Kinderturnen bietet die Turnabteilung 9 verschiedene Gruppen an, in denen weit über 100 Kinder aktiv sind.

Die Leistungsturnerinnen schafften 6 Podestplätze bei Hess. Meisterschaften. Marlene Hühn den Hessenmeistertitel in der AK 12. Die Turntalentschule trägt Früchte, denn aktuell sind mehrere Nachwuchsgruppen ab 5 Jahre im Training.

Die Geräteturnen Fördergruppe Mädchen hat zur Zeit über 20 Mädchen in der Altersgruppe 5- 9 Jahre und eine zweite Gruppe der älteren Mädchen, die ihr Training in Martinsee haben und auf eine erfolgreiche Wettkampfsaison zurückblicken.

Die Cheerleading Gruppe, ist aktuell mit 3 Gruppen aktiv: Seniors, Senior All Girls und Junior All Girl und konnte sich in zahlreichen Wettbewerben beweisen. So wurde bei den Deutschen Meisterschaften Platz 6 bei den Senior Coed Level 6 erreicht und bei den Bayern und Baden Württemberg Cheermasters Platz 1 Senior Limited Coed Level 6 und die Qualifikation für die Eurocheermasters 2015.

Die Wandergruppe besteht aus über 60 Mitgliedern. 2014 legten die Wanderer bei 25 Wanderungen insgesamt 4760 km zurück. Im August 2015 war die Gruppe zu einer Mehrtageswanderung im Thüringer Wald.

Die Volleyball Gruppe nimmt mit 4 Gruppen am Spielbetrieb teil. Die Herren belegten in der Kreisliga Platz 3, die Damen konnten den Abstieg verhindern. Die Ballspielgruppe spielte in der Viererrunde und belegte nach Punkten Platz 4. Bei den Hobbyvolleyballern reicht die Altersspanne von Mitte 20 bis über 70 Jahre. Bis zu 20 aktive sind in der Halle aktiv. Die Wettkampfmannschaft schaffte Platz 3.

Die Jedermänner feierten in 2015 ihr 50 jähriges Bestehen. Während früher intensiv Volleyball gespielt wurde stehen heute Bosseln und Boulespiel auf dem Programm. Der Jubiläumsausflug fand in die Rhön statt.

Vielfältige Angebote bietet die Abteilung im Bereich Gymnastik. Gesundheits- und Fitness-Training wird für Senioren, Frauen und Männer in unterschiedlichen Gruppen mit und ohne Geräte angeboten, Wirbelsäulengymnastik, Fatburner, Gymnastik.



2. Fußballabteilung:

Über 20% ist die Mitgliederzahl in der Fußballabteilung gestiegen. Dazu haben sicherlich auch die guten Sportstätten und Rahmenbedingungen beigetragen, die sich deutlich gegenüber der „Alten Linde“ verbessert haben. Mit 19 Jugend-Mannschaften nahmen so viel wie noch nie Jugendmannschaften am Spiel bzw. Trainingsbetrieb teil. Sportlich schafften die Senioren unter Trainer Michael Ott den Aufstieg in der Kreisoberliga. Die Reserve tat sich in der Kreisliga B schwer. Jedoch für eigenen Nachwuchs ist gesorgt, denn die A-Jugend wurde Meister mit 15 Punkten Vorsprung, obwohl fast alle noch ein Jahr A-Jugend spielen können. Selbst die Alten Herren haben sich erneuert und zeigen große Beteiligung am Spiel- und Trainingsbetrieb. Die Veranstaltungen Cordial Cup, Elfmeterschießen und das Hopfenfest nehmen einen festen Platz im Terminkalender ein neben den individuellen Mannschafsaktivitäten.

Fussballmeister2015

1. Mannschaft 2014/2015 Aufstieg in die Kreisoberliga


FussballD1

D1 – Jugend mit Trainer Markus Becker

3. Dance Academy

Die jüngste Abteilung konnte gleich nach ihrer Ausgliederung ihre Mitgliederzahl von 279 auf 360 und die Trainingsgruppen von 31 auf 45 steigern. Absolute Highlights sind die Aufführung. Nach A Day with Disney, Pure Dance, wird am 18. /19. Juli 2015 „Aladin und die Wunderlampe“ aufgeführt. Alle 3 Veranstaltungen mit 950 Zuschauern sind schon ausgebucht. Aber auch das Feiern kommt nicht zu kurz. Für die Kinder und Jugendliche festigen Faschings-, Halloween- oder Weihnachtsfeiern das Miteinander.

Auch Prüfungen stehen jährlich auf dem Programm. Für Ballett kommt ein Prüfer aus London von der Royal Academy of Dance nach Heusenstamm. Im Herbst 2015 findet der nächste Termin statt. 2014 nahmen über 50 Prüflinge teil. Für Disco/Freestyle, Hip-Hop und Streetdance kommt einmal im Jahr ein Prüfer aus England und prüft nach den Richtlinien der ISTD (Imperial Society of Teachers of Dancing). In diesem Jahr legten die Prüfung über 80 Prüflinge ab.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Aus- und Weiterbildung von Nachwuchstrainern  aus den Reihen der eigenen Tänzer/innen. Dies wird schon sehr erfolgreich praktiziert.

DanceAcademy1

Eine Gruppe der Dance Academy beim Auftritt

4. Leichtathletik Abteilung

Das Sportangebot in Martinsee bilden 5 Trainingsgruppen für jedermann, 5 Leistungsgruppen und Angebote für den Behindertensport bilden das Sportantebot der Abteilung. 12 Trainer sorgen für den qualifizierten Trainings- und Wettkampfbetrieb. Hervorzuheben sind das Ehepaar Kuhlmann, die mit

H.J. Winkler die Sportabzeichengruppe aufgebaut haben und über Jahrzehnte für Bestplatzierungen im Sportabzeichenwettbewerb im Sportkreis Offenbach gesorgt haben und Trainer Günther Wöhle, der Generationen junger Menschen die notwendig Technik beigebracht hat. Athleten sind auch regionalen und nationalen Leichtathletikmeetings erfolgreich. Bei den Deutschen Leichtathletik Meisterschaften der Menschen mit Behinderung in Berlin gab es 8-mal Gold,6-mal Silber und 3-mal Bronze für die TSV Heusenstamm Athleten. Höhepunkt für die Abteilung war bis 2011 immer das weit über die Grenzen Hessens bekanntes Sportfest an Fronleichnam. Nach 20 Jahren wird es nicht mehr ausgerichtet, weil der Zustand der Leichtathletikanlage (Wurzeln und dadurchUnebenheiten der Bahn, die marode und nicht mehr regelgerechte Stabhochsprunganlage) eine ordnungsgemäße Veranstaltung leider nicht mehr zu lassen.

Leichtathletik

Trainer Wöhle mit seinen Schützlingen beim Wettkampf (Kia Windecken)

Sportabzeichen

Sportabzeichengruppe beim Ausflug

5. Schwimmabteilung

Die Abteilung ist mit dem Bezug des neuen Bades in Heusenstamm deutlich gewachsen. 3 Sportmann-schaften, 2 Gruppen Freizeitschwimmer, Kleinkinder und Kinder-und Babyschwimmen bilden das Angebot der Abteilung, die bei regionalen und nationalen Meisterschaften wurden Erfolge gefeiert. Gerade im Wettkampfschwimmen konnte sich die Abteilung in den letzten Jahren deutlich steigern.

6. Fitnessabteilung

Die Breitensportabteilung im TSV Heusenstamm bietet über Jahre ein abwechslungsreiches Breitensportangebot in den Bereichen Fitness- und Wirbelsäulengymnastik für Damen, Skigymnastik von Oktober bis März, Sportabzeichentraining und Abnahme von April bis September, Fitness für Damen, Aerobic/Fatburner/Stretching, Aerobic intensiv und Total Body Workout, Freizeit Volleyball. Das Miteinander in der zweiten Halbzeit nach dem Sport kommt nicht zu kurz.

7. Freizeitabteilung Hollywood

Eine Abteilung, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges feiert und dies mit einem Aktionstag am 27. Januar 2015 gestartet hat. Sie bietet ein integriertes Konzept des gesundheitsbewussten Freizeitsports an, das mit seinem modernen Angebot Menschen jeden Alters anspricht und die verschieden Altersgruppen gesellschaftlich zusammenführt. Die Abteilung ist dafür bekannt, dass sportliche Trends erkannt und frühzeitig angeboten werden. Zum Angebot gehören Sport und Fun für Sie und Ihn, die Montags-Reha-Gruppe für Frauen in der Krebsnachsorge, Vital, seniorengerechtes Bewegungsprogramm, das Fit ein Leben lang hält, Yoga, das Körper und Geist vereint und Nordic Walking sowie ZUMBA Fitness. Geselligkeit und Feste und Feiern sind feste Programmpunkte im Vereinsleben.

8. Handballabteilung

Die Spielgemeinschaft HSG Obertshausen/Heusenstamm ist ein Zusammenschluss der Handballabteilungen der Hauptvereine TG Obertshausen und TSV Heusenstamm.
Neben einer Damen und Herren Seniorenmannschaft sind 6 Jungendmannschaften und zwei Ballsportteams für Jungen und Mädchen im Sportbetrieb. Ein besonderer Schwerpunkt besteht darin, Jugendliche aus den eigenen Reihen für ehrenamtliches Engagement im Verein zu begeistern. Die Abteilung bietet zahlreiche Aktionen über den eigentlichen Spielbetrieb hinaus, teilweise für die ganze Familie.


9. Kampfsportabteilung Judo/Taekwondo / Kickboxen

Über 40 Jahre besteht die Kampfsportabteilung. In der Judoabteilung ab es bei den Kindern und Jugendlichen drei Bezirksmeisterinnen Hessen Süd für Lara, Lisa und Nina Gelhausen unter Trainer Christian Gompf. Zu den Höhepunkten zählte die Gürtelprüfung unter Uwe Gehrisch, die 18 Jugendliche erfolgreich bestanden. Als erfahrener Trainer ist Großmeister Abdelkader Boussana in vielen Kampfsportarten ausgebildet. Im Taekwondo hat er den 6. Dan, wie sich die Meistergrade nach dem schwarzen Gürtel nennen. Abbou Abderrahman errang den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Pforzheim mit vier Prüfungen zur Dan-Graduierung (sog. Meister).

gelhausen

 Abteilung Judo: Bezirksmeisterinnen Hessen Süd: Lara, Lisa und Nina Gelhausen mit Trainer Christian Gompf

10. Kampfsportabteilung Jiu-Jitsu

Die Jiu-Jitsu Gruppe hat 102 Mitgliedern untergliedert in eine Mini, Kinder, Jugend und in eine Erwachsenengruppe (16-65 Jahre). Die Abteilung profitiert von dem reichhaltigen Erfahrungsschatz ihres Trainers Karl-Heinz Rauck (6. Dan Karate, 6. Dan Jiu-Jitsu, 1. Dan Judo). Aufgrund der Mitgliedschaft in der Deutschen Jiu-Jitsu Union, besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an bundesweiten Lehrgängen. Sehr beliebt ist die Jugendfreizeit auf der Ronneburg.

11. Kampfsportabteilung Karate

Die Abteilung bietet ein attraktives Angebot für Kinder ab 8 Jahren und für die Erwachse ab 14 Jahren: Katatraining für Fortgeschrittene, Basistraining für Anfänger und Fortgeschrittene. Fahrten und Veranstaltungen sind fester Bestandteil in der Jahresplanung der Abteilung.

12. Abteilung Blasorchester

Über 200 Mitglieder zählt die Abteilung Blasorchester mit über 140 Musikern. Dass diese Orchester immer auf einem hohen Niveau spielen, ist neben der intensiven Ausbildung ein Ergebnis der engagierten Dirigenten. Dies sind für das Blasorchester und Jugendorchester Sebastian Früchel und Sarah Werner für die Bläserklassen.

Die Bandbreite der gespielten Musik - die so vielfältig ist wie die Interessen und Vorlieben der einzelnen Musiker- von Bearbeitungen klassischer Ouvertüren und Operetten über Volks- und Marschmusik und Jazz-Arrangements bis hin zu Popsongs, Musicals und Blasorchesterwerken zeitgenössischer Komponisten. Mit viel Begeisterung und Schwung probt auch dasJugendorchester. Wer hier ausreichend musikalische Erfahrung gesammelt hat, schafft spielerisch den Sprung ins Blasorchester.

2002 startete die Abteilung mit dem ersten Bläserklassen-Projekt und sichert sich den Nachwuchs und damit die Zukunft. Der Weg führt über die Bläserklassen ins Jugendorchester und danach ins Blasorchester. Auch 2015 startet eine neue Bläserklasse.

Einen unvergessenen Höhepunkt hatten die Musiker im Juni 2015 an der Hochschule für Musik in Frankfurt.Sie begleiteten ihren Dirigenten Sebastian Früchel als Prüfungsorchester bei seiner Diplomprüfung an der Posaune.

Für 2016 ist ein Musicalprojekt mit der Adalbert Stifter Schule und dem Konkordia Kinderchor in Arbeit.